USD/JPY nähert sich einem wichtigen Chartbereich

Teilen!

Seit Oktober vergangenen Jahres hatte USD/JPY eine steile Rallye hingelegt. Beflügelt durch die ultralockere japanische Geldpolitik ging es ausgehend von Kursen bei rund 78 im Hoch bis 103,73 am 22. Mai dieses Jahres nach oben. Zumindest vorläufig ist diese Aufwärtsbewegung aber zum Erliegen gekommen. Seit nun rund drei Monaten konnte kein neues Hoch mehr gebildet werden. Das Paar konsolidierte zunächst deutlich und fiel Mitte Juni im Tief bis 93,77. Danach gelang zwar eine Erholung bis 101,55 am 8. Juli. Doch seitdem bewegt sich der Kurs übergeordnet wieder langsam nach unten. Innerhalb dieser Abwärtsbewegung gelang allerdings vom Zwischentief am 8. August bei 95,77 eine Erholung bis 99,14 in der vergangenen Woche. Damit hat der Kurs fast die Abwärtstrendlinie ausgehend vom Jahreshoch erreicht, welche aktuell bei ungefähr 99,26 liegt. Die Situation ist somit interessant. Sollte nämlich ein nachhaltiger Ausbruch über die Trendlinie gelingen und anschließend auch der Widerstand bei 100 überwunden werden, würde sich die charttechnische Situation deutlich aufhellen. Gelingt danach auch ein Anstieg über 100,86 und dann insbesondere das Juli-Hoch bei 101,55 könnte anschließend auch das Jahreshoch bei 103,73 getestet werden. Darüber finden sich die nächsten Ziele bei 105; 108 und 110. Sollte USD/JPY nun allerdings wieder abwerten und unter das Tief vom vergangenen Dienstag bei 96,87 fallen, müsste zumindest kurzfristig von einer Fortsetzung der langsamen Dollar-Abwertung ausgegangen werden.

Tageschart USD/JPY:
USDJPY

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, USD/JPY abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.