USD/JPY: Kurzfristige Situation trübt sich wieder ein

Teilen!

Seit Oktober vergangenen Jahres hatte USD/JPY eine steile Rallye hingelegt. Beflügelt durch die ultralockere japanische Geldpolitik ging es ausgehend von Kursen bei rund 78 im Hoch bis 103,73 am 22. Mai dieses Jahres nach oben. Seit nun über 2 Monaten konnte aber kein neues Hoch mehr gebildet werden. Das Paar konsolidierte zunächst deutlich und fiel Mitte Juni im Tief bis 93,77. Danach gelang zwar eine Erholung bis 101,55 am 8. Juli. Doch seitdem bewegt sich der Kurs wieder langsam nach unten. Am Freitag fiel der Kurs unter das Tief der Vorwoche bei 98,21 und anschließend in der Spitze bis 97,93. Die Situation hat sich damit wieder eingetrübt und es muss mit einer langsamen weiteren Abwertung gerechnet werden. Unter dem Bereich 97/96 könnte sogar eine deutliche Bewegung bis zum Juni-Tief bei 93,77 drohen. Eine Rückkehr über 100 und insbesondere anschließend über das Juli-Hoch bei 101,55 würde dagegen den Weg für eine weitere Aufwertung über den Widerstand bei 102,55 bis zum Jahreshoch bei 103,73 und anschließend 105 frei machen.

Tageschart USD/JPY:
USDJPY

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, USD/JPY abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.