USD/JPY erholt sich weiter und erreicht einen wichtigen Widerstandsbereich

Seit Oktober vergangenen Jahres hatte USD/JPY eine steile Rallye hingelegt. Beflügelt durch die ultralockere japanische Geldpolitik ging es ausgehend von Kursen bei rund 78 im Hoch bis 103,73 am 22. Mai dieses Jahres nach oben. Anschließend korrigierte der Dollar aber deutlich und fiel Mitte Juni im Tief bis 93,77. Seitdem kann sich das Paar wieder erholen und in der vergangenen Woche in der Spitze bis 99,48 steigen. Es sieht damit zunehmend danach aus, dass die vom Jahreshoch ausgehende Korrektur zu Ende ist und der Dollar in den kommenden Wochen wieder nachhaltig aufwerten kann. Allerdings muss für diese Prognose nun auch ein Anstieg über die Widerstände bei 99,50 und 100,48, sowie mit einem Anstieg über 101,3 eine Rückkehr in den ehemaligen steilen Aufwärtstrend gelingen. Erst dann könnte tatsächlich von einer Fortsetzung der Dollar-Rallye bis 103,73 und anschließend 105 ausgegangen werden. Man sollte zurzeit aber noch zurückhaltend agieren. Denn bereits bei einem nachhaltigen Fall unter 97 würde sich die Situation wieder eintrüben. Dann finden sich weitere Unterstützungen bei 96; 95 und dem Juni-Tief bei 93,77. Darunter müsste von einer weiteren Abwertung bis 92,53 und 90,84 ausgegangen werden.

Tageschart USD/JPY:
USDJPY

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, USD/JPY abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.