USD/JPY Chartanalyse

Teilen!

Ende Januar dieses Jahres lag der Kurs von USD/JPY bei fast 122. Seitdem geht es kontinuierlich nach unten. Dabei wurde im Februar auch eine bereits seit fast zwei Jahren bestehende Seitwärtsrange verlassen, was als deutlich bearishes Zeichen zu bewerten ist. So hat der US-Dollar in der Folge auch weiter abgewertet. Zwar gelang im April ausgehend von Kursen um 108 zunächst eine Gegenbewegung bis 112. Doch das Ausbleiben von allgemein erwarteten neuen geldpolitischen Lockerungen durch die japanische Notenbank sorgte in der vergangenen Woche für einen erneuten Kursrutsch. Zum Monatsschluss liegt das Paar nur noch bei leicht über 106. Zwar ist der Kurs überverkauft, wodurch es zu jeder Zeit zu gewissen Korrekturbewegungen kommen kann. Insgesamt spricht die Situation aber für eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung. Die nächsten wichtigen Ziele liegen bei rund 105,20 und 101. Ungefähr bei der ersten genannten Unterstützung, also etwas über 105, liegt derzeit auch die stark beachtete 200-Tageslinie. Zum einen könnte diese eine Abwertung zunächst stoppen. Zum anderen würde ein nachhaltiger Bruch wahrscheinlich weiteren Abwertungs-Druck auf den US-Dollar ausüben.

Tageschart USD/JPY:USDJPY

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, USD/JPY abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.