USD/JPY Chartanalyse

Teilen!

USD/JPY befand sich seit Ende 2014 übergeordnet in einer breiten Seitwärtsrange zwischen rund 116 und 125. Der starke Ausverkauf an den Aktienmärkten hat nun aber im Februar zu einer deutlichen Aufwertung des Yen geführt. USD/JPY lag Anfang Februar noch bei über 121, verlor dann aber in einer steilen Bewegung bis zu einem Tief bei nur noch 110,96 am 11. Februar. Seitdem bewegt sich der Kurs leicht oberhalb davon seitwärts. Ob dies bereits eine Bodenbildung darstellt, kann abschließend noch nicht gesagt werden. Es scheint aber eher so, dass dies nicht der Fall ist. Bestätigt wäre die bearishe Variante, falls der Kurs erneut unter 111 fällt und es müsste von einer weiteren Abwertung bis zunächst rund 106 ausgegangen werden. Falls allerdings eine Stabilisierung hinein in die frühere Range, also über den Bereich einer 115,55/116 gelingt, würde sich die Chartlage deutlich aufhellen. Spätestens oberhalb von 118 könnte der Chart auch auf langfristige Ebene wieder als neutral bezeichnet werden.

Tageschart USD/JPY:
USDJPY

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, USD/JPY abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.