USD/JPY Chartanalyse

Teilen!

USD/JPY befand sich bereits im vergangenen Jahr in einer Aufwärtsbewegung, welche das Paar bis zu einem Hoch bei 121,84 im Dezember geführt hatte. In diesem Jahr war zunächst eine Seitwärtsbewegung zwischen dem genannten Hoch und einem Tief (ebenfalls aus Dezember) bei 115,55 zu sehen. Ende Mai ist dann ein erneuter Ausbruch nach oben gelungen. In der Folge stieg der US-Dollar in der Spitze bis 125,85 am 6. Juni, was der höchste Stand seit Juni 2002 war. Danach hat der US-Dollar wieder korrigiert und fiel am 8. Juli auf ein Tief bei nur noch 120,39, konnte sich aber abermals erholen und pendelte in der letzten Zeit größtenteils um 124. Die Turbulenzen an den Aktienmärkten in den letzten Tagen wirkten sich nun aber auch auf USD/JPY aus und führten am Donnerstag und Freitag zu einer steilen Abwertung bis unter 122. Das Chartbild trübt sich damit auf allen Zeitebenen ein. Bereits der Fall zurück in die frühere Seitwärtsrange unter 122 ist sehr negativ zu bewerten. Setzt sich die Abwertung nun fort und fällt der Kurs in der Folge auch unter das genannte Juli-Tief bei 120,39 würden Ziele bei 118,30 und unter 116 generiert. Wirklich aufhellen würde sich das Chartbild erst wieder bei einem Anstieg über das Hoch vom vergangenen Donnerstag bei 124,15.

Tageschart USD/JPY (Stand Freitag, 21.8.15, ca. 23:00 Uhr):
USDJPY

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, USD/JPY abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.