USD/JPY Chartanalyse

Teilen!

Im November und Dezember gelang USD/JPY, beflügelt vom Wahlsieg von Donald Trump, eine steile Aufwärtsbewegung, ausgehend von rund 100 bis zu einem Hoch bei 118,66 am 15. Dezember. Anschließend war in diesem Jahr aber eine nachhaltige Konsolidierung zu sehen. Diese erreichte Mitte April den wichtigen Unterstützungsbereich zwischen 1,08 und der aktuell leicht über 1,09 liegenden 200-Tageslinie. Seitdem erholt sich der US-Dollar und liegt aktuell wieder bei über 111. Das Paar befindet sich damit in einer interessanten Situation. Trotz der Konsolidierung der vergangenen Monate ist übergeordnet immer noch der Aufwärtstrend intakt. Ein Anstieg über 112,20 würde dies bestätigen und für weiter bis zum genannten Hoch bei 118,66 steigende Kurse sprechen. Sollte das Paar allerdings wieder abwerten und unter 108 fallen, würde sich die Lage auch übergeordnet deutlich eintrüben. In diesem Fall kämen die Tiefs des vergangenen Jahres bei unter 100 in Reichweite.

Tageschart USD/JPY:

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, USD/JPY abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.