USD/JPY Chartanalyse

Teilen!

Der Wahlsieg von Donald Trump, sowie die mögliche Zinserhöhung der amerikanischen Notenbank im Dezember, hat den Kurs von USD/JPY im November beflügelt. Ausgehend von Kursen bei rund 104 ging es im Monatsverlauf rund 1.000 Pips nach oben. Das Paar nähert sich damit aktuell dem wichtigen Widerstandsbereich bei 115 an. Darüber wäre der Weg prinzipiell frei bis in den Bereich 123/126. Allerdings sollte beachtet werden, dass der Kurs bereits deutlich überkauft ist. Somit ist es nicht unwahrscheinlich, dass kurzfristig zunächst eine Konsolidierung einsetzt. Diese könnte möglicherweise bis rund 110 oder 108 gehen, würde dann aber in diesem Bereich Chancen für den Aufbau von neuen Long-Positionen bieten.

Tageschart USD/JPY:
usdjpy

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, USD/JPY abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.