Spannende Situation bei GBP/USD

GBP/USD befindet sich derzeit in einer interessanten charttechnischen Lage. Seit Mitte 2011 bewegte sich das Paar in einer Seitwärtsrange zwischen rund 1,52 und 1,64. Am 2. Januar diesen Jahres erreichte der Kurs mit 1,638 fast den oberen Rand der Range. Von dort ging es dann aber steil nach unten. Dabei wurde die sehr langfristige Aufwärtstrendlinie beginnend bei 1,35 gebrochen und zusätzlich fiel der Kurs erstmals aus der genannten Range heraus. Am 12. März wurde ein Tief bei nur noch 1,4829 erreicht. Seitdem war aber wieder ein stabiler Aufwärtstrend (siehe auch Chartbild) zu beobachten, welcher den Kurs bis rund 1,56 zurück in die ehemalige Range geführt hat. Nach einer Seitwärts-Konsolidierung unter diesem Bereich wertete das Pfund zum Ende der vergangenen Woche nun doch wieder deutlich ab. Mit einem Tief am Freitag bei 1,531 wurde dabei die Aufwärtstrendlinie sogar kurzfristig unterschritten. Zum Wochenende kann sich die britische Währung aber wieder knapp über der Trendlinie halten und schließt bei 1,5361. Es wird nun spannend. Sollte der Kurs nun weiter abwerten, dabei nachhaltig unter die Aufwärtstrendlinie und dann auch unter das Tief vom 23. April bei 1,5192 fallen, müsste von einer Fortsetzung der Abwärtsbewegung der ersten drei Monate des Jahres ausgegangen werden. In diesem Fall würden weitere Abgaben bis 1,503; 1,48 und längerfristig sogar 1,423 drohen. Im Moment besteht aber noch die Möglichkeit, dass sich der Kurs wieder stabilisiert und nach oben dreht. Bereits über dem Bereich 1,546/1,548 würde sich die Situation insgesamt deutlich aufhellen. Und bei einem späteren Anstieg über 1,5606 wäre der Aufwärtstrend wieder bestätigt und der Weg frei für neue Ziele bei 1,5753 (200-Tageslinie); 1,59 und mittelfristig bis über 1,63.

Tageschart GBP/USD:
GBPUSD

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, GBP/USD abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.