NZD/USD: Test der oberen Range-Begrenzung?

NZD/USD bewegt sich übergeordnet schon seit Anfang 2011 in einer volatilen Seitwärts-Range zwischen ungefähr 0,74 und 0,857. Seit Juni vergangenen Jahres bewegte sich das Paar vom unteren Bereich der Range in kleinen Schritten nach oben und erreichte Mitte Februar ein Hoch bei 0,8533. Das war der höchste Stand seit September 2011 und nahe an der oberen Range-Begrenzung. Von dort fiel der Kiwi anschließend aber wieder. In der vergangenen Woche wurde nach der Notenbank-Entscheidung ein Tief bei 0,8158 und somit nur knapp über dem Unterstützungsbereich bei 0,815 (Zwischen-Tiefs von Ende Dezember) erreicht. Im weiteren Verlauf konnte der Neuseeland Dollar sich aber wieder deutlich erholen und nähert sich zum Wochenende dem Bereich bei 0,83 an. Das könnte durchaus der Beginn einer nachhaltigeren Aufwärts-Bewegung sein. Bestätigt wäre dies aber erst oberhalb von 0,835. Dann dürfte in der Folge auch der obere Range-Bereich bei 0,8572 getestet werden. Sollte der Kiwi allerdings unter 0,815 rutschen, wäre anschließend eine deutliche Abwertung bis zum unteren Range-Bereich bei 0,74/0,75 möglich.

Tageschart NZD/USD:
NZDUSD

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, NZD/USD abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.