NZD/USD: RBNZ hält Leitzinserhöhung in 2014 für wahrscheinlich

Teilen!

Die Reserve Bank of New Zealand (RBNZ) hat auf ihrer geldpolitischen Sitzung den Leitzins unverändert auf dem bereits seit Januar 2011 gültigen Satz von 2,5 Prozent belassen und geht davon aus, dass es auch im weiteren Verlauf des Jahres keine Änderung geben wird. Im kommenden Jahr würde eine Zinserhöhung dann aber „wahrscheinlich benötigt“ werden. Der genaue Zeitpunkt und das Ausmaß hänge davon ab, wie die Dynamik auf dem Immobilienmarkt und dem Bausektor sich auf die Nachfrage und den Inflationsdruck auswirkt. Das teilte die Notenbank am späten Mittwochabend mit. Das Statement fällt damit deutlich zinsoptimistischer aus, als noch bei der letzten Sitzung im Juli. Damals hatte man eine Zinserhöhung im kommenden Jahr zwar bereits als „möglich“, aber noch nicht als „wahrscheinlich“ bezeichnet. Die Experten der HSBC-Bank können sich auf Grund des steigenden Inflationsdruckes in ihrem täglich erscheinenden Ausblick „Der Markt heute“ sogar schon Ende dieses Jahres eine Zinsanhebung vorstellen.

RBNZ-Gouverneur Graeme Wheeler begründete die Entscheidung den Leitzins derzeit noch unverändert zu lassen mit dem gemischten globalen Ausblick. Das Wachstum in Australien und China habe sich verlangsamt und einige Währungen von Schwellenländern seien unter Abwärtsdruck gekommen. Gleichzeitig würden sich die entwickelten Volkswirtschaften aber weiter erholen und Neuseeland könne seine Rohstoffe immer noch zu hohen Preisen exportieren. Auch die globalen finanziellen Bedingungen blieben sehr gut, obwohl die langfristigen Zinsen auf Grund der Unsicherheit über den Zeitpunkt einer Drosselung der amerikanischen Anleihenkäufe weltweit gestiegen seien.

Für die weitere konjunkturelle Entwicklung in Neuseeland zeigt sich Wheeler optimistisch und erwartet ein aufs Jahr hochgerechnetes BIP-Wachstum von 3 Prozent im laufenden Quartal. Sorge bereite allerdings die derzeit hohe Hauspreisinflation in Auckland und Canterbury. Die RBNZ werde darauf achten, dass dadurch die Finanz- oder Preisstabilität nicht gefährdet werde. Allerdings würde man erwarten, dass die ab dem kommenden Monat in Kraft tretenden Einschränkungen für Wohn-Hypotheken zu einer Verlangsamung des Immobilienmarktes führen werden.

Die Verbraucherpreisentwicklung sei in Neuseeland zuletzt sehr niedrig gewesen, was unter anderem am hoch bewerteten Neuseeland-Dollar und dem starken Wettbewerb gelegen habe. Man gehe aber davon aus, dass die Inflation verbunden mit einem stärkeren Wachstum im kommenden Jahr wieder in die Mitte des Zielbandes von 1 bis 3 Prozent steigt. Die aktuelle Bewertung des Neuseeland Dollars hält man dagegen, trotz der seit Mai erfolgten Abwertung, immer noch für hoch.

Charttechnische Betrachtung von NZD/USD:

NZD/USD bewegt sich Ende Mai in einer Seitwärtsrange zwischen 0,8162 (Tageshochs vom 29. Mai und 19. August) und 0,7679 (Tagestief vom 24. Juni). Am 30. August bildete der Kurs ein Tief bei 0,7715 und somit nahe am unteren Rand der genannten Range. Seitdem geht es wieder nach oben. Das zinsoptimistische Statement der Notenbank sorgte für einen weiteren Anstieg bis 0,8157  am heutigen Vormittag und aktuell (Stand Donnerstag, ca. 17:15 Uhr) liegt NZD/USD nur wenige Pips darunter. Das Paar befindet sich damit in einer interessanten Ausgangslage. Sollte der Kurs nun nämlich nachhaltig auf Tagesschlussbasis über 0,8162 steigen, würde dies für ein Ende der Seitwärtsbewegung und weiter steigende Kurse sprechen. Zwar ist auch im Bereich 0,82 und 0,83 nochmals Widerstand zu finden. Spätestens darüber wäre der Weg aber für einen Anstieg bis 0,86/0,87 frei. Eintrüben würde sich das Chartbild dagegen, falls der Neuseeland Dollar unter 0,803 fällt. Und unter dem Tagestief vom 9. September bei 0,7957 müsste im Anschluss mit einem Test des unteren Bereiches der genannten Range bei rund 0,77 gerechnet werden.

Tageschart NZD/USD (Stand Donnerstag, ca. 17:15 Uhr):
NZDUSD

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, Finanznachrichten, NZD/USD, weltweit abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.