Interessante Situation bei GBP/USD

Teilen!

Am 15. Juli des vergangenen Jahres stieg GBP/USD mit 1,7179 fast auf ein 5-Jahreshoch. Seitdem wertet das britische Pfund kontinuierlich ab. Zum Jahreswechsel notierte das Paar bereits unter 1,56. Anschließend war vorübergehend ein regelrechter Ausverkauf zu sehen. Ende Januar fiel der Kurs erstmals seit Juli 2013 unter 1,50 und erreichte ein Tief bei 1,4947. Seitdem stabilisiert sich GBP/USD kontinuierlich und liegt inzwischen bereits wieder über 1,54 (Stand der Auswertung: Donnerstag, 19.2.2015, ca. 17:15 Uhr). Die charttechnische Situation ist interessant. Noch muss das langfristige Chartbild bearish betrachtet werden. Schon ein erneuter Rückfall unter das Tief dieser Woche bei 1,5312 würde dies bestätigen und auch die kurzfristige Situation wieder eintrüben. Unterhalb von 1,52 müsste dann spätestens mit einem Test des genannten Januar-Tiefs bei 1,4947 und einer anschließenden weiteren Abwertung bis 1,48 gerechnet werden. Nach oben sind dagegen der Widerstand bei 1,562 und die derzeit bei 1,5596 liegende 100-Tageslinie entscheidend. Bei einem nachhaltigen Anstieg darüber, könnte auch längerfristig wieder von einem ansteigenden britischen Pfund ausgegangen werden.

Tageschart GBP/USD (Stand: Donnerstag, 19.2.15, ca, 17:15 Uhr):
GBPUSD

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, GBP/USD abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.