Interessante Situation bei EUR/AUD

Teilen!

Ende 2008 stieg der Kurs von EUR/AUD in der Spitze bis über 2,10. Durch die Finanz- und dann Eurokrise wertete der Euro in den folgenden Jahren aber deutlich ab. Am 2. August des letzten Jahres lag der Euro im Tief bei nur noch 1,1597. Seitdem kann sich die Gemeinschaftswährung wieder erholen. Insbesondere zwischen Anfang April und Mitte Juni ging es steil nach oben. Anschließend war eine Seitwärts-Konsolidierung zu sehen, welche Anfang August mit einem Anstieg bis 1,4994 nach oben aufgelöst wurde. Nach einer erneuten Konsolidierung bis unter 1,45, konnte der Euro nochmal zulegen, das vorhergehende Jahreshoch dabei leicht übersteigen und erreichte erstmals seitJuli 2010 wieder einen Stand von über 1,50. Von dort ging es dann aber steil bis zu einem Tief bei nur noch 1,4188 am 18. September nach unten. Nach einer kurzen Zwischenerholung bis 1,456, wertet der Euro inzwischen wieder langsam in Richtung dieses Tiefs ab. Die weitere Entwicklung ist nicht ganz eindeutig. Eine Fortsetzung des langfristigen Aufwärtstrends bleibt möglich und würde insbesondere bei einem Anstieg über 1,456 wieder zunehmend wahrscheinlich. Entscheidend ist danach die wichtige Marke bei 1,50. Ein erneuter Anstieg darüber und dann über das Jahreshoch bei 1,503 könnte zu einer neuen steilen Aufwärtsbewegung bis zum Hoch aus Mai 2010 bei 1,5461 und anschließend bis rund 1,60 führen. Es besteht aktuell aber durchaus auch die Möglichkeit, dass der Aufwärtstrend endgültig beendet ist. So sind die beiden Hochs bei 1,50 als Doppel-Top zu werten, was gegen einen weiteren Anstieg spricht. Schon unter 1,4156 würde sich die gegenwärtige Situation weiter eintrüben. Bei einem nachhaltigen Fall unter 1,38 müsste anschließend sogar von einer deutlichen Abwertung in Richtung 1,30 ausgegangen werden.

Tageschart EUR/AUD:
EURAUD

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, andere, Chartanalysen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.