Interessante Entwicklung bei EUR/CHF

Teilen!

EUR/CHF war im Mai vergangenen Jahres mit einem Hoch bei 1,2649 auf den höchsten Stand seit zwei Jahren gestiegen. Anschließend wertete der Euro aber wieder ab. Seit Juli 2013 ist dabei ein Abwärtstrend entstanden, welcher zwar sehr flach und ohne größere Bewegungen verlief, aber dennoch gut im Chartbild zu erkennen ist. Der Tiefpunkt dieser Bewegung wurde am 17. Dezember bei 1,2165 erreicht. Von dort hat sich der Euro inzwischen deutlich erholt. Am heutigen Mittwoch wurde mit einem Hoch bei 1,2394 (Stand Mittwoch, 8.1.2014, ca. 15:30 Uhr) nicht nur der höchste Stand seit immerhin fast vier Monaten erreicht. Wichtiger noch ist, dass seit Dienstag auch die Trendlinie des vorhergehenden Abwärtstrends nach oben überwunden wurde. Damit hat sich das Chartbild kurzfristig deutlich aufgehellt. Sofern sich der Kurs nun oberhalb der Trendlinie behauptet, liegen die nächsten Ziele bei 1,245; 1,255 und beim genannten 2013-Hoch bei 1,2649. Wichtig für diese bullishe Prognose ist, dass der Kurs nicht mehr nachhaltig unter die derzeit ungefähr bei 1,232 verlaufende Trendlinie zurückkehrt. Andernfalls müsste zumindest wieder von einer Seitwärtsbewegung ausgegangen werden. Unterhalb des Tagestiefs vom 27. Dezember bei 1,2224 könnte sogar eine etwas deutlichere Abwertung in Richtung 1,2117 folgen. Eine nachhaltige längerfristige Abwärtsbewegung würde aber auch dann durch den seit über zwei Jahren gültigen Mindestkurs bei 1,20 blockiert werden, wodurch jede Korrektur in dem Paar durchaus als Einstiegsmöglichkeit für eine sehr langfristig orientierte Long-Position angesehen werden kann.

Tageschart EUR/CHF:
EURCHF

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, EUR/CHF abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.