GBP/USD Update

Teilen!

Im Juli 2013 war GBP/USD auf ein Tief bei 1,4809 gefallen. Von dort ist das Paar in eine kontinuierliche Aufwärtsbewegung übergegangen, welche den Kurs bis zu einem Hoch bei 1,6668 in der vergangenen Woche geführt hat. Das war der höchste Stand seit April 2011. Am Freitag korrigierte das Pfund zwar scharf bis unter 1,65. Doch in dieser Woche kann sich die britische Währung bereits wieder erholen und liegt aktuell leicht über 1,66 (Stand Dienstag, 28.1.2014, ca. 16:00 Uhr). Das Chartbild bleibt entsprechend bullish. Sollte ein Anstieg über das genannte Hoch bei 1,6668 gelingen, wäre anschließend auch ein Test des 2011-Hochs bei 1,6746 wahrscheinlich. Trotz dieser bullishen Gesamtsituation sollte man allerdings beachten, dass sich GBP/USD übergeordnet seit Mitte 2010 in einer volatilen Seitwärtsbewegung zwischen 1,6746 und rund 1,48 befindet. Es muss daher abgewartet werden, ob in der kommenden Zeit tatsächlich der Ausbruch aus dieser Range gelingt. Eintrüben würde sich die Situation gegenwärtig aber erst unter dem Bereich 1,6305/1,6213. Und selbst dann müsste der Kurs anschließend noch weiter bis unter 1,585 fallen, damit wieder ein längerfristiges Verkaufssignal mit Zielen bei 1,51 und 1,48 entsteht. Eine Entscheidung über die längerfristige Richtung der britischen Währung fällt möglicherweise erst, wenn auch mehr Klarheit über den weiteren geldpolitischen Kurs der britischen Notenbank herrscht. Dies wird möglicherweise am 12. Februar der Fall sein, wenn die BoE im Rahmen einer Pressekonferenz ihren vierteljährlichen Inflationsbericht vorstellt. Aber auch das Sitzungsergebnis der amerikanischen Notenbank (Mittwoch, 20:00 Uhr) könnte zu größeren Bewegungen führen.

Tageschart GBP/USD (Stand Dienstag, 28.1.14, ca. 16.00 Uhr):
GBPUSD

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, GBP/USD abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.