GBP/USD Update

Teilen!

Seit dem Jahrestief vom 9. Juli bei 1,4809 war GBP/USD in eine steile Aufwärtsbewegung übergegangen, welche das Paar bis zu einem Hoch bei 1,626 am 1. Oktober geführt hatte. Damit näherte sich das Britische Pfund einem wichtigen Widerstandsgebiet an, in welchem auch das Jahreshoch aus Januar bei 1,638 liegt. Nach einer Korrektur bis 1,589, konnte das Pfund nochmal zulegen und am 23. Oktober mit einem Hoch bei 1,6257 das genannte Oktober-Hoch fast wieder erreichen. Ein Anstieg darüber blieb aber aus und das Pfund hat inzwischen erneut deutlich verloren. Am Freitag wurde mit einem Tief bei 1,5904 fast wieder das genannte Korrektur-Tief erreicht. Das Chartbild sieht dadurch nicht gut aus für die britische Währung. Sollte es nur noch etwas tiefer, unter den Bereich 1,589/1,5881, gehen, würde dies für eine nachhaltigere Pfund-Abwertung sprechen. Die nächsten Ziele liegen dann bei 1,5772 und 1,556. Längerfristig könnten möglicherweise sogar die Jahrestiefs unter 1,50 wieder angesteuert werden. Eine Fortsetzung der seit Juli zu sehenden Aufwärtsbewegung würde dagegen erst wieder bei einem Anstieg über 1,6078 wahrscheinlich.

Tageschart GBP/USD:
GBPUSD

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, GBP/USD abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.