GBP/USD Update

Teilen!

Am 9. Juli war GBP/USD auf ein Jahrestief bei 1,4809 gefallen. Seitdem geht es steil nach oben. Schon in der Vorwoche stieg der Kurs über das Juni-Hoch bei 1,5751, wodurch ein wichtiges Kaufsignal entstanden ist. Die Pfund-Aufwertung setzte sich in der vergangenen Woche fort, wobei diese durch das oben genannte Sitzungsprotokoll und die Entscheidung der amerikanischen Notenbank nochmals zusätzlich angetrieben wurde. Am Mittwochabend wurde ein Wochenhoch bei 1,6163 erreicht. Am Donnerstag und Freitag korrigierte die britische Währung dann zwar in Richtung 1,60 nach unten. Eine gewisse Korrektur war nach der vorangegangenen starken Aufwertung aber zu erwarten. Selbst falls sich diese noch etwas fortsetzen sollte, bleibt das Chartbild deutlich bullish. Das nächste wichtige Ziel liegt nun beim Jahreshoch vom 2. Januar bei 1,638. Darüber wäre dann ein Anstieg bis rund 1,66 und 1,6746 möglich. Unterstützungsbereiche sind bei 1,5881 und 1,5772 zu lokalisieren. Eintrüben würde sich die Situation aber sogar erst unter 1,556 und insbesondere unter 1,5418 müsste doch wieder von einer nachhaltigen Abwärtsbewegung zum Jahrestief ausgegangen werden.

Tageschart GBP/USD:
GBPUSD

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, GBP/USD abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.