GBP/USD steigt auf neues Jahreshoch

Teilen!

Seit dem Jahrestief vom 9. Juli bei 1,4809 ist GBP/USD in eine steile Aufwärtsbewegung übergegangen, welche das Paar bis zu einem Hoch bei 1,6466 am 10. Dezember geführt hatte. Das war der höchste Stand seit August 2011. Seitdem ist die Chartentwicklung kurzfristig sehr unentschlossen. Am Dienstag hatte der Kurs zunächst bis 1,6213 korrigiert. Nach dem Sitzungsergebnis der US-Notenbank stieg das Pfund in einer volatilen Bewegung nochmals auf ein neues Jahreshoch bei 1,6484, verlor aber anschließend wieder und liegt aktuell nur noch bei rund 1,636 (Stand Donnerstag, 19.12.2013, ca. 12:00 Uhr). Auch wenn sich kurzfristig eine gewisse Korrektur einstellen sollte, bleibt das Chartbild längerfristig betrachtet bullish. Die nächsten wichtigen Ziele liegen bei 1,66 und 1,6746. Allerdings sollte man beachten, dass die britische Währung inzwischen schon recht hoch bewertet ist. Zudem befindet sich das Paar übergeordnet seit Mitte 2010 in einer volatilen Seitwärtsbewegung zwischen 1,6746 und rund 1,48. Es ist daher trotz des gegenwärtig bullishen Gesamtbildes nicht auszuschließen, dass das Pfund von dem jetzigen oder einem leicht höheren Niveau doch wieder in einen neuen Abwärtstrend dreht. Wirklich frei wäre der Weg nach oben erst oberhalb von 1,6746. Konkrete Verkaufssignale liegen bisher aber nicht vor. Erst unterhalb des genannten Tiefs vom vergangenen Dienstag bei 1,6213 würde sich die Situation etwas eintrüben. Wobei aber sogar erst unter 1,585 ein längerfristiges Verkaufssignal mit Zielen bei 1,51 und 1,48 generiert würde.

Tageschart GBP/USD (Stand Donnerstag, 19.12.13, ca. 12:00 Uhr):
GBPUSD

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, GBP/USD abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.