GBP/USD steigt auf den höchsten Stand seit Januar

Teilen!

Am 9. Juli war GBP/USD auf ein Jahrestief bei 1,4809 gefallen. Inzwischen hat sich das britische Pfund deutlich erholt. In der vergangenen Woche stieg der Kurs am Mittwoch über das Juni-Hoch bei 1,5751, wodurch ein wichtiges Kaufsignal entstanden ist. In der Folge konnte GBP/USD weiter bis zu einem Hoch bei 1,5884 am Freitag zulegen. Das Chartbild spricht für weiter steigende Notierungen. Die nächsten Ziele finden sich bei 1,59 und 1,60. Längerfristig könnte das Jahreshoch vom 2. Januar bei 1,638 angesteuert und möglicherweise überschritten werden. Wichtig für diese Prognose ist, dass der Kurs nicht mehr unter das Tief vom 6. September bei 1,556 fällt. Andernfalls würde sich die Situation wieder eintrüben. Wobei allerdings erst unter dem Tief vom 14. August bei 1,5418ein nachhaltiges Verkaufssignal entstehen würde, was für eine weitere Abwertung bis 1,52; 1,51 und anschließend sogar einem neuen Test des Jahrestiefs sprechen würde.

Tageschart GBP/USD:
GBPUSD

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, GBP/USD abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.