GBP/USD steigt auf den höchsten Stand seit August 2009

Teilen!

Seit einem Tief bei 1,4809 im Juli 2013 befindet sich GBP/USD in einem übergeordneten Aufwärtstrend. Am heutigen Donnerstag wurde dabei ein neues Hoch bei 1,692 erreicht, was der höchste Stand seit August 2009 war (Stand Donnerstag, 1.5.2014, ca. 13:30 Uhr). Der Chart ist auf allen Zeitebenen bullish zu bewerten und der nächste wichtige Widerstand befindet sich erst bei 1,7043 (2009-Hoch). Darüber wären dann sogar Ziele bei 1,744 und 1,76 zu nennen. Kurzfristig könnte es allerdings zu einer gewissen Konsolidierung nach unten kommen, da der Kurs bereits überkauft ist. Die nächste wichtige Unterstützung findet sich bei 1,6758. Darunter müsste auch von einer größeren Korrektur ausgegangen werden. Der längerfristige Aufwärtstrend wäre aber auch in diesem Fall noch nicht gefährdet. Erst unter 1,6655 und insbesondere unter der Unterstützung bei 1,655, sowie der aktuell leicht darüber liegenden 100-Tageslinie, würde sich die Lage auch übergeordnet wieder eintrüben. Dann folgen zwar mit der 100-Tageslinie bei rund 1,6542 und dem Tagestief vom 24. März bei 1,6461 weitere wichtige Unterstützungen, welche eine Abwertung aufhalten könnten. Trotzdem würde in diesem Fall eine größere Abwertung bis 1,6253 und der derzeit leicht tiefer liegenden 200-Tageslinie drohen.

Tageschart GBP/USD (Stand Donnerstag, 1.5.14, ca. 13:30 Uhr):
GBPUSD

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, GBP/USD abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.