GBP/USD fällt auf den tiefsten Stand seit Juli 2013

Teilen!

Am 15. Juli des vergangenen Jahres stieg GBP/USD mit 1,7179 fast auf ein 5-Jahreshoch. Seitdem wertet das britische Pfund kontinuierlich ab. Zum Jahreswechsel notierte das Paar bereits unter 1,56. Und inzwischen ist sogar ein regelrechter Ausverkauf zu sehen. Am heutigen Mittwoch wurde mit 1,5052 der tiefste Stand seit Juli 2013 erreicht (Stand Mittwoch, 7.1.2015, ca. 17:45 Uhr). Die nächsten Ziele liegen nun bei 1,50 und den Tiefs aus dem Jahr 2013 bei knapp 1,48. Zwar ist der Kurs bereits deutlich überverkauft, wodurch jederzeit mit einer technischen Gegenreaktion gerechnet werden muss. Konkrete Anzeichen gibt es dafür bisher aber nicht und auch eine Korrektur würde das insgesamt stark bearishe Bild übergeordnet nicht verändern. Erst eine nachhaltige Rückkehr über 1,56 könnte die Situation für das britische Pfund wieder aufhellen.

Tageschart GBP/USD (Stand Mittwoch, 7.1.2015, ca. 17:45 Uhr):
GBPUSD

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, GBP/USD abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.