GBP/USD Chartanalyse

Teilen!

Seit Juli vergangenen Jahres befand sich GBP/USD in einem Abwärtstrend, welcher das Paar ausgehend von einem 5-Jahreshoch bei 1,7179 bis zu einem Tief bei 1,4563 am 13. April dieses Jahres führte. Danach kam es zu einer ersten deutlichen Erholung bis 1,5815 am 15. Mai. Anschließend korrigierte die britische Währung zwar nochmal bis unter 1,52, hat aber seitdem erneut stark zugelegt und am 18. Juni ein neues Hoch bei 1,593 erreicht. Inzwischen liegt der Kurs zwar wieder rund 200 Pips tiefer und auf langfristige Sicht ist das Chartbild nicht ganz eindeutig. Trotzdem sieht es eher nach einer Fortsetzung der Aufwärtsbewegung aus. Entscheidend ist, dass der Kurs nicht mehr nachhaltig unter die derzeit bei 1,5465 liegende 200-Tageslinie fällt. Andernfalls würde sich die Situation wieder eintrüben. Spätestens unter dem genannten Tief bei 1,5169 müsste dann von einer Fortsetzung der langfristigen Abwärtsbewegung mit Zielen beim Jahrestief bei 1,4563 und anschließend 1,423 ausgegangen werden. Dreht der Kurs dagegen wieder nach oben und steigt über 1,593/1,5944 wäre der Weg für einen weiteren Anstieg bis 1,622 frei.

Tageschart GBP/USD (Stand Freitag, 26.6.2015, ca. 22:30 Uhr):
GBPUSD

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, GBP/USD abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.