GBP/USD Chartanalyse

Teilen!

Die bereits seit Juni vergangenen Jahres zu sehende Abwertung des Britischen Pfundes ist seit Mitte Dezember in eine steile Abwärtsbewegung übergegangen. Während der Kurs von GBP/USD am 11. Dezember noch ein Tageshoch bei fast 1,524 erreichte, lag das Tagestief am 21. Januar nur noch bei 1,4080. Zwar konnte sich das Pfund in der Folge zunächst bis zu einem Hoch bei 1,4668 am 4. Februar etwas stabilisieren, doch inzwischen ist eine erneute starke Abwertung zu beobachten. Am Montag lag das Tagestief bei nur noch 1,3834, dem tiefsten Stand seit März 2009. Bisher gibt es keine Anzeichen für ein Ende dieser Bewegung. Das nächste wichtige Ziel liegt beim Meerjahrestief aus Januar 2009 bei 1,35. Erst in diesem Bereich wird eine nachhaltigere Gegenbewegung wahrscheinlich. Im Moment würden dagegen auch kleinere Erholungen das bearishe Gesamtbild nicht verändern. Erst oberhalb von 1,4668 könnte von einer gewissen Aufhellung gesprochen werden. In diesem Falle liegen die nächsten Ziele bei 1,50; 1,52 und vor allem im Bereich zwischen 1,55 und 1,60.

Tageschart GBP/USD:
GBPUSD

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, GBP/USD abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.