GBP/USD Chartanalyse

Teilen!

Zwar recht volatil, aber übergeordnet trotzdem unentschlossen präsentiert sich derzeit GBP/USD. Ausgehend von Werten bei fast 1,60 hatte das Paar von Mitte 2015 bis zu einem Tief bei 1,3834 im Februar dieses Jahres abgewertet, sich aber seitdem wieder schrittweise erholt. Anfang Mai wurde ein Hoch bei 1,4769 erreicht und auch aktuell liegt der Kurs immerhin noch über 1,44. Dennoch ist es ratsam mit langfristigen Positionen zurückhaltend zu sein. Einerseits sorgt das im Juni anstehende Referendum über einen möglichen EU-Austritt von Großbritannien für große Unsicherheit. Und zum anderen ist auch der Chart nicht eindeutig. Ein Anstieg über 1,4769 wäre zwar ein bullishes Zeichen. Aber bereits bei 1,50 und 1,5240 warten weitere Widerstände, welche das Pfund aufhalten könnten. Nach unten sollte GBP/USD in jedem Fall nicht mehr unter die bei rund 1,4339 liegende 200-Tageslinie und unter 1,43 fallen. Andernfalls würde eine neue Abwertung in Richtung des genannten Tiefs bei 1,3834 drohen.

Tageschart GBP/USD:
GBPUSD

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, GBP/USD abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.