GBP/USD Chartauswertung

Teilen!

GBP/USD stieg im Januar bis 1,4345. Damit wurde erstmals wieder ein Kursniveau wie vor der Brexit-Entscheidung erreicht. Nach einer anschließenden Korrektur bis 1,371 kam es zu einem neuen Anstieg, diesmal bis 1,4367 Mitte April. In der zweiten Monatshälfte hat das britische Pfund dann aber massiv abgewertet und ist am letzten Handelstag des Monats exakt bis auf das genannte Korrekturtief bei 1,371 gefallen. Von dort kam es dann zwar zu einer kurzfristigen Gegenreaktion. Dennoch hat sich das Chartbild für die britische Währung stark eingetrübt. Es ist wahrscheinlich, dass der Kurs kurzfristig auch nachhaltig unter 1,37 fällt, was ein mittelfristiges Ziel bei 1,30/1,32 wahrscheinlich macht. Auf dem Weg dorthin könnte es vielleicht im Bereich 1,34/1,36 zu einer kurzfristigen Stabilisierung kommen, welche dann aber doch wieder abverkauft wird. Aufhellen würde sich das Chartbild nur, wenn bereits jetzt eine Bodenbildung und eine anschließende Rückkehr über 1,34 gelingt.

Tageschart GBP/USD:

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, GBP/USD abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.