GBP/USD Chartauswertung

Teilen!

Auch gegenüber dem Britischen Pfund zeigte sich der US-Dollar im Januar sehr schwach. Das Paar stieg im Hoch bis 1,4355 und schließt zum Monatsschluss etwas unter 1,42. Das Pfund befindet sich damit wieder auf einem Niveau, wie vor der Brexit-Entscheidung im Juni 2016. Der Aufwärtstrend könnte sich noch bis rund 1,48 fortsetzen. Beachtet werden sollte allerdings, dass das Paar bereits deutlich überkauft ist. Eine daher mögliche Korrektur sollte idealerweise oberhalb von 1,38 ablaufen. Damit würde der Kurs in der Range vor dem Brexit-Absturz verbleiben. Das übergeordnete Chartbild würde aber auch bei einer noch tieferen Korrektur bullish bleiben. Erst unterhalb von 1,3456 und der derzeit bei rund 1,3421 liegenden 100-Tageslinie müsste doch wieder von einer Abwertung bis 1,30/1,28 ausgegangen werden.

Tageschart GBP/USD:

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, GBP/USD abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.