EUR/USD wieder über 1,38

Teilen!

EUR/USD hatte in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres ausgehend von 1,2753 deutlich bis zu einem Hoch bei 1,3892 am 27. Dezember aufgewertet. Anschließend drehte die Gemeinschaftswährung vorübergehend nach unten und war Anfang Februar bis 1,3475 gefallen. Seitdem ist eine langsame, aber kontinuierliche, Erholung zu beobachten. Am Freitag stieg der Kurs in der Spitze bereits wieder bis 1,3824. Das Chartbild sieht damit sehr bullish aus. Allerdings sollte beachtet werden, dass das Paar mit dem Freitags-Hoch fast exakt die sehr langfristige Abwärtstrendlinie (ausgehend vom Juli-Hoch 2008 bei 1,6039) berührt hat. Nun ist es wichtig für Euro-Bullen, dass auch diese Trendlinie und anschließend das genannte Dezember-Hoch bei 1,3892 nachhaltig überschritten werden. Anschließend könnte sich die Aufwärtsbewegung beschleunigen und bis zu Zielen bei 1,42 und möglicherweise 1,46 führen. Eine kurzfristige Konsolidierung unterhalb der Trendlinie würde das bullishe Gesamtbild nicht beeinträchtigen. Erst unterhalb des Tiefs der vergangenen Woche bei 1,364 würde sich die Situation wieder eintrüben. In diesem Fall finden sich die nächsten Unterstützungen bei rund 1,34 und 1,3294. Darunter würde dann die aktuell bei ungefähr 1,323 liegende langfristige Aufwärtstrendlinie (ausgehend von Juli 2012) in den Fokus kommen.

Tageschart EUR/USD:
EURUSD

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, EUR/USD abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.