EUR/USD steigt auf den höchsten Stand seit November 2011

Teilen!

Ausgehend von Notierungen unter 1,28 befindet sich EUR/USD seit dem 10. Juli in einer stabilen Aufwärtsbewegung. In der vergangenen Woche gelang ein Anstieg über das bisherige Jahreshoch aus Februar bei 1,371. Dadurch entstand ein neues Kaufsignal, welches zu einem weiteren deutlichen Euro-Anstieg führte. Im Hoch erreichte EUR/USD am Freitag 1,3832, was der höchste Stand seit November 2011 war. Insgesamt ist das Chartbild deutlich bullish. Dennoch wird angesichts des vorangegangenen starken Anstiegs eine kurzfristige Korrektur zunehmend wahrscheinlich. Die nächsten wichtigen Unterstützungen finden sich beim Tagestief von Mittwoch bei 1,3739 und dann bei 1,3647. Eintrüben würde sich das übergeordnete Chartbild aber erst unter 1,3458. Wobei selbst dann nur unterhalb der derzeit bei 1,321 liegenden 200-Tageslinie und insbesondere unterhalb von 1,31 mit einer nachhaltigen Abwertung zu den Jahrestiefs unterhalb von 1,28 ausgegangen werden müsste. Aus jetziger Sicht sieht es aber eher danach aus, dass der Euro wenn nicht sofort, dann aber doch nach einer begrenzten Korrektur, weiter zulegen wird. Das nächste wichtige Ziel ist das Hoch aus Oktober 2011 bei 1,4247. Auf dem Weg dorthin findet sich Widerstand bei 1,3869; 1,395 und 1,40.

Tageschart EUR/USD:
EURUSD

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, EUR/USD abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.