EUR/USD stabilisiert sich

Teilen!

Am 8. Mai erreichte EUR/USD ein Jahreshoch bei 1,3993. Seitdem wertet die Gemeinschaftswährung kontinuierlich ab. Am Anfang dieser Woche wurde ein Tief bei nur noch 1,2245 erreicht, was der niedrigste Stand seit Juli 2010 war. Im weiteren Wochenverlauf konnte sich der Euro zwar stabilisieren und liegt aktuell leicht über 1,24 (Stand der Auswertung: Mittwoch, 10.12.2014, ca. 16:00 Uhr). Noch kann daraus aber nicht auf den Beginn einer größeren Korrektur oder gar einem Ende der Abwärtsbewegung geschlossen werden. Zunächst muss nun auch ein Anstieg über 1,2456 gelingen, damit sich die Chartsituation überhaupt aufhellt. Aber letztendlich könnte erst oberhalb des Bereiches 1,288/1,30 von einer auch auf längerfristige Sicht grundsätzlich geänderten Situation ausgegangen werden. Dreht der Kurs dagegen kurz- oder mittelfristig wieder nach unten, wäre unter dem genannten Tief bei 1,2245 das nächste wichtige Ziel beim Jahrestief aus dem Jahr 2012 bei 1,204 zu finden.

Tageschart EUR/USD (Stand Mittwoch, 10.12.2014, ca. 16:00 Uhr):
EURUSD

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, EUR/USD abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.