EUR/USD Chartanalyse

Teilen!

Auf sehr langfristige Sicht betrachtet befindet sich EUR/USD bereits seit Anfang 2015 in einer breiten Seitwärtsrange zwischen 1,17 und etwas unter 1,05. Nach dem britischen Referendum über den Verbleib in der Europäischen Union kam es innerhalb dieser Range zu einem kurzfristigen Kursrutsch von rund 1,14 bis zu einem Tief bei nur noch 1,0911. Anschließend erholte sich die Gemeinschaftswährung wieder, zeigt sich aber insgesamt sehr unentschlossen. Im August lag die Handelsspanne des gesamten Monats bei nur etwas mehr als 200 Pips und am Monatsende ist der Kurs wieder auf ähnlichem Niveau, wie zu Monatsanfang. Nach unten bleibt das genannte Brexit-Tief bei 1,0911 entscheidend. Ein nachhaltiger Fall unter diesen Wert könnte zu einer weiteren Abwertung bis zunächst 1,05/1,06 führen. Nach oben stellen das August-Hoch bei 1,136 und der Bereich 1,14/1,143 wichtige Widerstände dar. Darüber könnte anschließend der obere Range-Bereich bei 1,17 getestet werden.

Tageschart EUR/USD:
EURUSD

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, EUR/USD abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.