EUR/USD Chartanalyse

Nachdem EUR/USD im Juni zunächst stagnierte und kaum Bewegung zeigte, gelang der europäischen Gemeinschaftswährung in den letzten Tagen doch noch ein deutlicher Anstieg, wodurch sich der seit Anfang April bestehende Aufwärtstrend nun auch im vergangenen Monat fortgesetzt hat. Erstmals seit über einem Jahr liegt der Kurs zum Monatsschluss wieder über 1,14. Damit gelangt das Paar nun allerdings in einen kritischen Bereich, in welchem die Aufwärtsbewegung langsam enden könnte. Erst bei einem Anstieg über 1,1714 wäre der weitere Weg nach oben frei. Nach unten sollte auf den Bereich 1,11/1,108 geachtet werden. Darunter müsste von einer deutlichen Abwertung ausgegangen werden.

Tageschart EUR/USD:

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, EUR/USD abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.