EUR/USD Chartanalyse

EUR/USD konnte den im April durch die Frankreich-Wahlen eingeleiteten Aufschwung auch im Mai fortsetzen und bis zu einem Monatshoch bei 1,1268 steigen. Auch zum Monatsschluss liegt der Euro nicht weit von diesem Wert entfernt. Zwar hat die Dynamik bei diesem Paar in der letzten Zeit wieder deutlich nachgelassen. Dennoch sollte sich die Aufwärtsbewegung noch bis in den Bereich 1,14/1,15 fortsetzen. Dort dürfte die Luft für die Gemeinschaftswährung allerdings angesichts der nach wie vor massiv vorhandenen Problemen und Risiken in der Eurozone aber dünn werden. Der Weg für einen nachhaltigen und länger andauernden Aufwärtstrend wäre erst oberhalb vom 1,1714 frei. Danach sieht es derzeit nach unserer Ansicht nicht aus. Nach unten ist auf die derzeit bei ungefähr 1,0987 liegende 30-Tageslinie und die wichtige Unterstützung bei 1,0818 zu achten. Fällt das Paar unter diesen Bereich würde dies für eine zügige weitere Abwertung in Richtung 1,05/1,035 sprechen.

Tageschart EUR/USD:

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, EUR/USD abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.