EUR/JPY vor weiterem Anstieg?

Teilen!

Ausgehend von einem 12-Jahrestief bei 94,07 leitete EUR/JPY ab Juli 2012 eine stabile Aufwärtsbewegung ein, welche das Paar bis zum 22. Mai dieses Jahres zu einem Hoch bei 133,80 geführt hatte. Anschließend war in den vergangenen Monaten nur noch wenig Bewegung zu sehen. Von einem zwischenzeitlichen Tief bei 124,92 Mitte Juni, konnte sich der Euro zwar schnell wieder erholen. Trotzdem gelang es EUR/JPY zunächst nicht den Aufwärtstrend fortzusetzen. Erst am vergangenen Donnerstag ist nun doch noch ein steiler Anstieg auf ein neues Jahreshoch bei 134,94 erfolgt. Das war der höchste Wert seit November 2009. Obwohl EUR/JPY inzwischen davon wieder deutlich nach unten korrigiert hat und aktuell (Stand Mittwoch, 25.9.2013, ca. 16:45 Uhr) nur noch leicht über 133 liegt, wurde durch die Bewegung der letzten Woche ein neues Kaufsignal generiert, welches weiterhin intakt ist. Der Euro sollte daher in Kürze weiter zulegen können. Schon über 134 würde ein Ende der gegenwärtigen Konsolidierung wahrscheinlich werden. Über 135 wäre der Weg dann frei bis 138 und 140. Sollte das Paar allerdings erneut unter 130 rutschen, würde sich die Situation wieder eintrüben. Die Folge könnte dann eine weitere längere Seitwärtsphase sein. Eine nachhaltige Euro-Abwertung wäre dagegen sogar erst unter 125 zu erwarten. Dann wäre die nächste wichtige Unterstützung erst bei den Tiefs aus Februar und April bei 118,70 zu finden.

Tageschart EUR/JPY (Stand 25.9.2013, ca. 16:45 Uhr):
EURJPY

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, EUR/JPY abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.