EUR/GBP Chartanalyse

Teilen!

EUR/GBP konnte im August bis 0,9270 und damit auf den höchsten Stand seit 2009 steigen. Danach gab es eine deutliche Korrektur bis 0,8744 Ende September. Nach einer Zwischenerholung bis über 0,90 liegt der Kurs zum Monatsschluss wieder nahe an diesem September-Tief. Insgesamt sieht dies ziemlich bearish für den Euro aus. Ein nachhaltiger Fall unter den Bereich 0,8744 und 0,8720 könnte zu einer anschließenden Abwärtsbewegung zu den Tiefs aus April und Dezember 2016 unter 0,84 führen. Aufhellen würde sich das Chartbild erst wieder bei einem Anstieg über das Oktober-Hoch bei 0,9031.

Tageschart EUR/GBP:

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, andere, Chartanalysen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.