EUR/CHF Update

Teilen!

EUR/CHF erreichte Anfang Januar fast 1,24, wertete von dort dann aber kontinuierlich ab. Anfang September wurde ein Tief bei 1,204 erreicht. Danach konnte sich der Euro zwar kurzfristig nochmal über 1,21 stabilisieren, nähert sich aber aktuell dem genannten September-Tief wieder an. Insgesamt spricht das Chartbild für eine weitere Abwertung. Unterhalb von 1,204 finden sich die nächsten Unterstützungen bei 1,202 und 1,20. Dort liegt dann der von der Schweizerischen Nationalbank (SNB) festgelegte Mindestkurs. Da es weiterhin keinerlei Anzeichen dafür gibt, dass die SNB ihre Mindestkurs-Politik aufgeben könnte, sollte jede Abwertung spätestens dort beendet sein. Für sehr langfristig orientierte Anleger können die jetzigen (oder möglicherweise bald noch etwas tiefere) Kurse daher durchaus lukrative Möglichkeiten für einen Long-Trade darstellen, während eine Short-Position ausgehend vom jetzigen Niveau wahrscheinlich nur begrenztes Potential hat. Das Chartbild hellt sich für den Euro allerdings erst oberhalb des September-Hochs bei 1,2117 auf. Erst in diesem Fall wird eine weitere Erholung in Richtung 1,225 wahrscheinlich.

Tageschart EUR/CHF (Stand Mittwoch, 1.10.2014, ca. 17:30 Uhr):
EURCHF

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, EUR/CHF abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.