EUR/CAD fällt auf den tiefsten Stand seit August 2013

Teilen!

Im März 2014 stieg EUR/CAD mit einem Hoch bei 1,5586 auf den höchsten Stand seit Dezember 2009. Seitdem wertet der Euro langsam, aber trotzdem kontinuierlich ab. Am Freitag fiel der Kurs auf ein neues Tief bei 1,3620, was der tiefste Stand seit August 2013 war. Zwar ist bei EUR/CAD immer wieder mit auch ausgeprägteren Korrekturen zu rechnen, dennoch gibt es kein Zeichen für ein Ende der übergeordneten Abwärtsbewegung. Die nächsten wichtigen Ziele liegen bei rund 1,34 und 1,30. Leicht aufhellen würde sich die Situation erst oberhalb des Hochs der vergangenen Woche bei 1,4088. Für einen längerfristigen Trendwechsel müsste anschließend auch ein Anstieg über die derzeit bei 1,4298 liegende 200-Tageslinie und die wichtigen Widerstände bei 1,45 und 1,4644 gelingen. Nach einem solchen bullishen Szenario sieht es derzeit aber nicht aus.

Tageschart EUR/CAD (Stand Freitag, 7.3.15, 23:00 Uhr):
EURCAD

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, andere, Chartanalysen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.