EUR/AUD fällt unter 1,50

Teilen!

Ende 2008 stieg der Kurs von EUR/AUD in der Spitze bis über 2,10. Durch die Finanz- und dann Eurokrise wertete der Euro in den folgenden Jahren aber deutlich ab. Am 2. August 2012 lag das Paar im Tief bei nur noch 1,1597. Seitdem kann sich die Gemeinschaftswährung wieder erholen. Insbesondere von April bis Anfang August vergangenen Jahres und dann nochmal ab November ging es steil nach oben. Das bisherige Hoch dieser Bewegung wurde am 24. Januar bei 1,5831 erreicht. Das war der höchste Stand seit Anfang 2010. Anschließend hat der Euro allerdings korrigiert und bewegte sich überwiegend zwischen 1,50 und 1,55 seitwärts. Am heutigen Mittwoch fiel der Kurs auch aus dieser Range nach unten heraus und wertete in der Spitze bis 1,4908 ab, wodurch sich die Situation kurzfristig deutlich eingetrübt hat. Aktuell ist zwar eine kleine Erholung zu sehen (Stand Mittwoch, 26.3.2014, ca. 17:30 Uhr). Aber erst eine Rückkehr über 1,51 würde die Lage für den Euro tatsächlich wieder aufhellen. Aus jetziger Sicht ist eine weitere Abwertung aber wahrscheinlicher. Die nächste wichtige Unterstützung findet sich etwas unter 1,48. Ungefähr dort verläuft derzeit auch die 200-Tageslinie. In diesem Bereich könnte eine Stabilisierung erfolgen. Fällt das Paar auch nachhaltig unter 1,48, müsste eine größere Abwertung bis 1,41 und möglicherweise 1,38 eingeplant werden.

Tageschart EUR/AUD (Stand Mittwoch, 26.3.14, ca. 17:30 Uhr):
EURAUD

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, andere, Chartanalysen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.