EUR/USD Chartauswertung

Teilen!

EUR/USD konnte, ausgehend im Januar von Werten unter 1,04, im Jahresverlauf deutlich zulegen und erreichte am 8. September ein 2-Jahreshoch bei 1,2092. Anschließend setzte zunächst eine Konsolidierung bis unter 1,16 ein. Im November erholte sich der Euro wieder und liegt zum Monatsschluss bei rund 1,19. Dennoch ist die weitere Entwicklung unsicher. Der steile Aufwärtstrend ist gebrochen. Und trotz der jüngsten Erholung konnten noch keine entscheidenden Chartmarken überschritten werden. Schon unter 1,17 würde sich die kurzfristige Situation wieder eintrüben. Und unter dem November-Tief bei 1,155 müsste von einer deutlichen weiteren Abwertung bis rund 1,12 ausgegangen werden. Ein Anstieg über 1,20 und anschließend das genannte Jahreshoch bei 1,2092 würde dagegen für eine Fortsetzung der Euro-Aufwertung bis zunächst rund 1,25 sprechen.

Tageschart EUR/USD:

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, EUR/USD abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.