EUR/CHF Chartauswertung

Teilen!

Im Januar 2015 schockte die Schweizerische Nationalbank die Finanzbranche mit der plötzlichen Aufhebung des bis dahin geltenden Mindestkurses von EUR/CHF bei 1,20. Dadurch haben nicht nur Anleger teils ihr ganzes Geld (und manche sogar noch mehr) verloren, sondern auch Broker sind in die Insolvenz gegangen. Der Kurs schwankte anschließend bis Mitte vergangenen Jahres mehr oder weniger zwischen 1,05 und 1,10. Dieses Jahr wertete der Euro dann plötzlich auf und hatte im April erstmals kurzfristig sogar wieder Kurse über 1,20 erreicht. Doch die wegen der politischen Situation in Italien zurückgekehrten Sorgen vor einer neuen Eurokrise haben im Mai zu einem starken Ausverkauf der Gemeinschaftswährung geführt. Im Tief sank der Kurs am Mittwoch bis unter 1,14. Zwar hat sich der Euro inzwischen wieder leicht stabilisiert. Und der Bereich 1,14 stellt auch eine Unterstützungsmarke dar. Dennoch ist es aus jetziger Sicht wahrscheinlicher, dass zumindest auch noch der nächste Unterstützungsbereich bei 1,125 getestet wird. Von wieder langfristig und nachhaltig steigendenden Notierungen könnte erst oberhalb von 1,18 ausgegangen werden.

Tageschart EUR/CHF:

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chartanalysen, EUR/CHF abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.