AUD/USD wertet im Mai über 7 Prozent ab und sinkt auf den tiefsten Stand seit 2011

AUD/USD befindet sich weiterhin in einer interessanten charttechnischen Lage. Seit der vom Zeitpunkt überraschenden Senkung des Leitzinses durch die australische Notenbank am 7. Mai befindet sich der Australische Dollar ausgehend von Kursen über 1,02 in einer steilen Abwärtsbewegung. Schon in der vorletzten Woche wurde dabei das Jahrestief aus 2012 bei 0,958 fast erreicht. Im Anschluss konnte sich die australische Währung zwar kurzfristig stabilisieren, verlor aber in der vergangenen Woche erneut und fiel im Tief bis 0,9524. Das war der niedrigste Stand seit Oktober 2011. Da der Kurs bereits überverkauft ist, wäre kurzfristig eine gewisse Gegenbewegung möglich. Oberhalb von 0,971 würde sich die Situation leicht aufhellen. Danach finden sich weitere Widerstände bei 0,9842; 0,992 und der Parität (= Kursverhältnis von 1:1). Aber erst darüber könnte von einem wieder nachhaltig bis 1,06 steigenden Australischen Dollar ausgegangen werden. Dieses Szenario sollte nicht ganz ausgeschlossen werden. Das Paar hatte in der Vergangenheit schon mehrfach nach steilen Abwärts-Bewegungen nahezu ähnlich schnell wieder aufgewertet. Im Moment sprechen die charttechnische und auch die fundamentale Lage aber eher dafür, dass es diesmal weiter nach unten gehen wird. Unter 0,9524 finden sich weitere Unterstützungen bei rund 0,948 und insbesondere bei dem 2011-Tief bei 0,9385. Sollte der Kurs auch darunter fallen, wäre der Weg sogar für eine deutliche Abwertung bis 0,86 und 0,806 frei. Selbst noch tiefere Kurse können langfristig nicht ausgeschlossen werden, insbesondere wenn man bedenkt, dass sich das Paar von 1990 bis 2007 und nochmal direkt in der Finanzkrise zwischen Oktober 2008 und Juni 2009 überwiegend unter 0,80 bewegt hat.

Eine wichtige Bedeutung für die weitere Entwicklung könnte die Sitzung der australischen Notenbank in der kommenden Woche haben, deren Ergebnis am frühen Dienstagmorgen bekannt gegeben wird. Nachdem der Leitzins erst im Mai gesenkt wurde, ist diesmal wohl nicht mit einem geldpolitischen Schritt zu rechnen. Trotzdem wird man darauf achten, ob das begleitende Statement Hinweise zum weiteren Vorgehen enthält. Ökonomen gehen überwiegend davon aus, dass es bis spätestens Oktober zu einer erneuten Senkung des Leitzinses kommen wird.

Tageschart AUD/USD:
AUDUSD

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, AUD/USD, Chartanalysen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.