AUD/USD: RBA lässt Leitzins unverändert

Teilen!

Die Reserve Bank of Australia (RBA) hat bei ihrer geldpolitischen Sitzung in der Nacht zum heutigen Dienstag den Leitzins unverändert belassen. Zuletzt war dieser Anfang Februar auf das Rekordtief von 2,25 Prozent gesenkt worden. Ökonomen sind sich weitgehend einig, dass die Notenbank den Schlüsselzins in der nächsten Zeit weiter senken wird. In einer Umfrage der Nachrichtenagentur Bloomberg war eine knappe Mehrheit allerdings für die jetzige Sitzung bereits von noch gleichbleibenden Zinsen ausgegangen. Dennoch zeigten sich einige Marktteilnehmer überrascht, was zu einer kurzfristigen Aufwertung des Australischen Dollars führte.

In dem die Entscheidung begleitenden Statement wies Notenbank-Gouverneur Glenn Stevens auf die Rohstoffpreise hin, welche im vergangenen Jahr teilweise deutlich gefallen seien. Dies treffe insbesondere auf den Ölpreis zu. Allerdings seien auch die Export-Preise für die wichtigsten australischen Rohstoffe gesunken, womit sich die Handelsbedingungen für Australien verschlechtert hätten.

Gleichzeitig liege das australische Wirtschaftswachstum unterhalb des langfristigen Trends, wodurch sich die Arbeitslosenquote im vergangenen Jahr erhöht habe. Die Inflation bleibe dagegen auf Sicht von ein bis zwei Jahren im gewünschten Zielbereich.

Der Australische Dollar habe gegenüber den meisten Währungen merklich abgewertet. Ein weiterhin sinkender Kurs sei angesichts der deutlichen Rückgänge von wichtigen Rohstoffpreisen trotzdem wahrscheinlich. Dies sei auch notwendig, um ein ausgewogenes Wachstum in der Wirtschaft zu erreichen.

Unter Berücksichtigung dieser Punkte habe man entschieden, den Leitzins „vorerst“ unverändert zu belassen. Eine weitere Lockerung der Geldpolitik könne aber in nächster Zeit angemessen sein, um ein nachhaltiges Wachstum in der Nachfrage und eine Inflationsentwicklung im Einklang mit dem Zielbereich zu erreichen. Die Notenbank werde die Notwendigkeit solcher Maßnahmen auf den nächsten Sitzungen bewerten.

Die nächste geldpolitische Sitzung der RBA findet am 5. Mai statt.

Charttechnische Betrachtung von AUD/USD:

Schon seit April 2013 befindet sich der Australische Dollar in einer zwar langsamen, aber dennoch kontinuierlichen Abwertung. Nach einer Zwischenkonsolidierung kommt es dabei seit September vergangenen Jahres zu einer neuen steilen Abwärtsbewegung. In der vergangenen Woche fiel AUD/USD mit 0,7529 auf ein neues Tief. Noch niedriger lag der Kurs zuletzt im Mai 2009. Zwar kann sich das Paar inzwischen wieder etwas stabilisieren und stieg nach der RBA-Entscheidung kurzfristig sogar leicht über 0,77. Dennoch spricht derzeit alles für eine weitere Abwertung der australischen Währung. Sollte der Kurs unter das Tief des heutigen Tages bei 0,7572 fallen, könnte dies die nächste größere Abwärtsbewegung einleiten. Die nächsten Ziele liegen bei 0,745; 0,73 und 0,70. Tatsächlich aufhellen würde sich das Chartbild erst bei einem Anstieg über das Hoch vom 24. März bei 0,7938.

Tageschart AUD/USD (Stand: Dienstag, 7.4.15, ca. 16:00 Uhr):
AUDUSD

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, AUD/USD, Chartanalysen, Finanznachrichten, weltweit abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.