AUD/USD: RBA lässt Leitzins unverändert

Teilen!

Die Reserve Bank of Australia (RBA) hat bei ihrer gestrigen geldpolitischen Sitzung den Leitzins unverändert auf dem Rekordtief von 2,0 Prozent belassen. Experten hatten die Entscheidung überwiegend so erwartet. In Australien würde die Wirtschaft weiterhin unterhalb ihres langfristigen Durchschnitts wachsen. Außerdem sei die Arbeitslosigkeit erhöht, teilte RBA-Gouverneur Glenn Stevens in dem die Entscheidung begleitenden Statement mit. Mit dem gleichzeitig sehr langsamen Wachstum der Arbeitskosten werde die Inflation in den kommenden ein bis zwei Jahren wahrscheinlich im Einklang mit dem Ziel bleiben, auch falls der Wechselkurs weiter abwertet.

In einem solchen Umfeld müsse die Geldpolitik entsprechend wachstumsfördernd ausgerichtet sein, erklärt Stevens. Niedrige Zinsen würden die Kreditaufnahme unterstützen und zu mehr Ausgaben führen.

Der australische Dollar habe in der letzten Zeit merklich abgewertet. Trotzdem sei eine weitere Abwertung wahrscheinlich und auch nötig, insbesondere wenn man die gesunkenen Rohstoffpreise berücksichtige.

Von 2011 bis 2013 hatte die Notenbank den Schlüsselzins in acht Schritten auf 2,5 Prozent verringert. Danach war dieser zunächst seit August 2013 unverändert geblieben, bis im Februar und Mai dieses Jahres ein weiterer Zinsschritt um jeweils 25 Basispunkte erfolgte. Man werde die Informationen zu den wirtschaftlichen und finanziellen Bedingungen weiter prüfen und die Geldpolitik so anpassen, dass nachhaltiges Wachstum im Einklang mit dem Inflationsziel gefördert wird, teilte die Notenbank mit. Die nächste geldpolitische Sitzung findet am 4. August statt.

Charttechnische Betrachtung von AUD/USD:

Schon seit April 2013 befindet sich der Australische Dollar in einer zwar langsamen, aber dennoch kontinuierlichen Abwärtsbewegung. Am 2. April fiel AUD/USD auf ein Tief bei 0,7529. Anschließend gelang zwar dann nochmals eine Stabilisierung bis 0,8163 Mitte Mai. Doch seitdem geht es erneut deutlich nach unten. Am heutigen Mittwoch fiel der Kurs auf ein neues Tief bei 0,7369. Noch niedriger lag dieser zuletzt im Mai 2009. Zwar hat sich AUD/USD im Tagesverlauf wieder etwas erholt und ist zudem bereits leicht überverkauft, was kurzfristig zu einer gewissen Korrektur führen könnte. Insgesamt muss aber von einer weiteren Abwertung ausgegangen werden. Die nächsten charttechnischen Ziele liegen bei 0,72 und 0,70. Aufhellen würde sich die Situation erst wieder oberhalb des Juni-Hochs bei 0,7849.

Tageschart AUD/USD (Stand Mittwoch, 8.7.15, ca. 18:45 Uhr):
AUDUSD

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, AUD/USD, Chartanalysen, Finanznachrichten, weltweit abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.