AUD/USD erreicht möglicherweise entscheidenden Chartbereich

Teilen!

Seitdem die australische Notenbank am 7. Mai vom Zeitpunkt überraschend den Leitzins gesenkt hat, scheint der Australische Dollar nur noch den Weg nach unten zu kennen. Von Kursen über 1,02 ist das Paar zunächst aus einer seit Juli 2012 zu sehenden engen Seitwärtsrange herausgefallen, deren untere Begrenzung im Bereich 1,01/1,0145 lag. Anschließend hat sich die Abwertung bis zu einem vorläufigen Tief bei nur noch 0,959 am vergangenen Donnerstag fortgesetzt. Nur leicht darunter bei 0,958 liegt das Tief aus dem vergangenen Jahr, welches jetzt als wichtige Unterstützung fungiert. Damals hatte der Australische Dollar von rund 1,04 ähnlich schnell und deutlich abgewertet, konnte sich dann aber stabilisieren und wieder nach oben drehen. Prinzipiell wäre dies auch jetzt möglich. Widerstände finden sich bei 0,9842 und 0,992. Bei einer nachhaltigen Rückkehr über die Parität (= Kursverhältnis von 1:1) könnte man sich dann auch längerfristig wieder nach oben orientieren. Im Moment ist das Chartbild durch die starke Abwertung aber angeschlagen und das Risiko einer weiteren Bewegung nach unten hoch. Verstärkt wird dies noch dadurch, dass sich der Kurs nach einer Zwischenerholung bereits am Freitag wieder dem 2012-Tief angenähert hat. Sollte der Kurs nun auch unter 0,958 fallen würde sich die Situation für die australische Währung weiter eintrüben. Die nächste wichtige Unterstützung wäre dann beim 2011-Tief bei 0,9385 zu finden. Darunter wäre der Weg sogar für eine deutliche Abwertung bis 0,86 und 0,806 frei.

Tageschart AUD/USD:
AUDUSD

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, AUD/USD, Chartanalysen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.